Systemisches Coaching

Wir befinden uns ständig in Beziehung zu unserer Umwelt, den Menschen in unserem Leben – Familie, Partner*innen, Kolleg*innen, Freund*innen – und im Bezug zu unserem eigenen System: unseren Gedanken und Gefühlen, persönlichen Erfahrungen und Selbstverständnissen. Dem zugrunde liegen unsere Bedürfnisse.

Die Art, wie wir damit umgehen, ist meist im Kindesalter erlernt und war zu dieser Zeit die beste vorhandene Lösungsstrategie für eine Herausforderung. Oft führen wir diese Sicht- und Verhaltensweisen im Erwachsenenalter als Muster unreflektiert fort. Manchmal sind sie uns dann nicht mehr dienlich. Die äußeren Rahmenbedingungen haben sich geändert, wir haben uns weiterentwickelt und auf einmal hemmen uns unsere Strategien, um mit bestehenden Herausforderungen zurechtzukommen.

Das ist dann der Zeitpunkt innezuhalten und nachzufühlen: Wofür mache ich das? Welche Bedürfnisse erfülle ich mir damit und sind es die, die gut für mich sind? Ist meine gewählte Strategie der beste Weg dafür? Was ist der Preis, wenn ich weiter mache wie bisher? Und was ist der Gewinn?

Anhand verschiedener Herangehensweisen richten wir im Systemischen Coaching den Blick auf das Dahinterliegende, um unser Hier und Jetzt zu gestalten.